Applecross - Null Sicht

Hallo Freunde,
Was für Norwegen die Trollstigen sind, ist für Schottland der Applecross. Leider war mit zunehmender Höhe die Sicht immer schlechter geworden. Dazu noch die Single Track Road (einspurige Fahrbahn mit Ausweichstellen), die das sichere Fahren fast unmöglich machen bei der Sicht. Daher gibt es auch keine Bilder. Ich muss ja leider den gleichen Weg wieder zurück.

Gestern hat es den ganzen Tag geregnet. Die geplante Tour musste daher ausfallen. Von Skye habe ich quasi nichts gesehen. Ich hatte wenigstens so viel Glück, dass ich das Zelt abbauen konnte, bevor der Regen wieder einsetzte.

Auf dem Weg zum Applecross habe alle geplanten Stopps ausgelassen. Unterwegs gönnte ich mir einen leckeren Toast mit Rührei und einen Latte Macchiato.
(The Croft Cafe)

In Applecross angekommen, begrüßte mich ein Café mit lecker WiFi. Also nix wie rein. Hier wurde ich gleich mit der Speisekarte überfallen. Okay, also Zeit, um ein "Full english breakfast" zu testen. Das war okay, nur mit dem "Black Pudding" könnt Ihr mich jagen... So nutze ich den WiFi für diesen Post.
(The Junction)

Ich warte noch etwa eine habe Stunde, bis ich den Weg zurück über den Applecross antrete. Vielleicht klart es ja doch noch auf...

Viele Grüße vom "Ende Schottlands".

Auf dem Rückweg habe ich für Euch noch Fotos geschossen. Aber erst, als ich aus dem Nebel draußen war.









Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kiste statt Tasche

Het Dijkje - Camping

Planung der Tour Schottland 2019